Archive for April, 2016

II. DCN >DRUMMING COMMUNITY NORD< EVENT IN DER KULTURHERBERGE WERNERSHÖHE; FREITAG BIS SONNTAG 15. - 17. JULI 2016.

 

 

DRUMMING COMMUNITY NORTH – DCN – DIE TROMMLER GEMEINSCHAFT IM NORDEN

 

 

DRUMMING COMMUNITY CONFAB – DCC – WIR LERNEN UNS KENNEN

 

 

DRUMMING COMMUNITY DANCE – DCD – DAS TANZFEST

 

 

 

Liebe Trommelgemeinschaft Nord und umzu:-)
Wieder möchten wir Euch im Sommer 2016 in die schöne Umgebung des Leinberglandes in die Kulturherberge im idyllischen Naturschutzgebiet Wernershöhe einladen. Es soll ein großes Fest mit Zelten, Lagerfeuer, gutem Essen, Gemeinschaft, überregionalem Kennenlernen, toller Musik und Tanz werden!

 

http://www.kulturherberge.de/

 

Mit dem DRUMMING COMMUNITY CONFAB beim Afrikamarkt am Steinhuder Meer fing es an.

Unsere Idee ist es, der Trommelgemeinschaft im Norden eine Plattform zu bieten.
Wir laden Euch zu einem Wiedersehen oder Kennenlernen ein, um gemeinsam Session zu machen, Spaß zu haben und uns zu vernetzen.

 

 

 

 

Start am Freitag, 12.30 Uhr welcome Treffen zum DCN, Workshop mit Armin Wenk > Trommelschule Ersrode, ausserdem: 20.30 Uhr Treffen der schon angekommenen DCD Teilnehmer zu Gesprächen, Getränken und Session.

 

Samstag von 13.30 – 16.00 Uhr und Sonntag von 13.00 – 14.30 Uhr gibt es wieder Auftritte im Sinne vom DCC mit Schüler/-innen, MusikerInnen und Gruppen. Samstag ca. 16.00 – 17.00 Uhr Session für alle! Die angedachten Spielzeiten der Gruppen liegen zwischen 10 Minuten bis max. halbe Stunde, je nach Anzahl der Gruppen bzw. eigenem Repertoire. Interessierte Gruppen, die im Rahmen des Confab auftreten wollen, melden sich bitte unter folgender Mail-Adresse: trommelakademie@t-online.de, ihr erhaltet weitere Informationen für die Anmeldung.

Gebt diese Information gerne an Interessierte und natürlich auch in Eure Unterrichtsgruppen weiter.

 

Außerdem laden wir ausgewählte KollegInnen, FreundInnen und Kenner und Könner der westafrikanischen Musik ein, in der Samstag Nacht ein Tanzfest zu gestalten! Samstag ab 21.00, open end party!

WIR TROMMELN, IHR TANZT!

Dabei möchten wir mit der ganzen Trommelgemeinschaft die Atmosphäre von einem traditionellen Tanzfest kreieren – dem DRUMMING COMMUNITY DANCE!

 

Wir organisieren ein interessantes Workshopprogramm für alle drei Tage (genaueres zu Inhalten und Niveau folgen).

Workshopplätze werden vor Ort vergeben. Seid pünktlich da, und ihr bekommt euren Platz!

 

 

Mandy web Foto Tanz
DOZENTIN
Mandy Pfennig (geb. 1979), leidenschaftliche Tänzerin, Perkussivperformerin, Shiatsu- und Massagetherapeutin.
Tanzausbildung durch zahlreiche Studienaufenthalte in Guinea, Mali und Senegal sowie am Centre George Momboye
(Paris) und durch internationale Fortbildungen. Dozententätigkeit für Afrikanischen Tanz in der Erwachsenenbildung
(Workshops, Kurse), in Jugendeinrichtungen und Schulen seit 2004.
Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt trotz all der auch notwendigen Musiktheorie auf einem genussvollen und gesundem
Erleben des eigenen Körpers im Tanz. Gemäss dem Motto: Gesunder Körper – gesunder Geist – gesunde Seele.

 

 

+
– Armin Wenk – Anfänger trommeln / http://arminwenk.de/

 

 

 

In der nächsten Zeit erhaltet Ihr an dieser Stelle weitere Informationen zu Kosten, Unterbringung, Anfahrt, Inhalten, Verpflegung, Änderungen etc. Es gibt die Möglichkeit, in Doppel-, Mehrbettzimmer sowie Gruppenräumen zu übernachten oder zu zelten.

MANSA CAMIO OBERGUINEA ZU GAST IN DER TAC 2016 WORKSHOPS UND KONZERT SAMSTAG 30. APRIL / SONNTAG 01. MAI

+

 

 

*

*

*

Abdoulaye wird uns bei den Workshops übersetzten und uns einfache Basis Tanzschritte vom Dorf zu den Rhythmen zeigen.

*

Das Konzert wird in der Djembé Experience TaC von Ascan Petersen(http://mansacamio.ascanpetersen.de/) an der Sangban, Eike Kulessa(http://www.djembe-webshop.com/) an der Dundunba

und Martin Gensmer an der Kensedeni musikalisch begleitet.

*

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind in der TaC vorhanden. Getränke (Wasser, Kaffee etc.) und Snacks stehen bereit, oder ihr bringt etwas leckeres mit.

Schlafsack/Isomatten Nachtlager in der TaC möglich.

Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert,

oder Unterbringung bei mir zu Hause(extern)mit Familienanschluss :-) nach Absprache evtl. möglich.

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber

Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TaC

*

Text von Abdoulaye Camara zum Kassa:
Hast du eigentlich gewusst, dass KASSA“ nicht nur eine Rhythmusfamilie ist?
Als „KASSA“ bezeichnet man bei uns Malinke auch – hauptsächlich – die Arbeit auf dem Feld, bei der…
– Für die Arbeiter getrommelt wird,
– Die Arbeiter eine Gruppe junge Männer einer gleichen Generation/Altersgruppe (kommt am häufigsten vor) oder auch einer Gruppe von Freunden (z.B. eine Clique) sind und auf Auftrag innerhalb eines angegebenen Zeitraums (von bis zu sieben Tagen) und für einen Lohn (Geld, Ziege, Kuh…) arbeiten,
.. Welche Rhythmen werden denn da gespielt?
Welche Lieder werden gesungen?
Weißt du, dass es eine Reihenfolge bei den Rhythmen gibt, die man beachten soll/muss?
Wie läuft denn ein „KASSA“ ab?
Willst du auch Antwort auf all diese Fragen?
Willst du auch mehr über die Zusammenhänge und Hintergründe der Musik der Malinke wissen?
Mansa Camio, Meistertrommler, bekannt für seine Zuneigung, sein Wissen und seine Liebe für seine Tradition, ist der richtige, dir Antworten auf deine Fragen zu geben.

*

camio2

MANSA CAMIO IN HAMBURG BEI ASCAN PETERSEN 1 WOCHE VOR DEM EVENT IN DER TAC

TROMMELKONZERT und TANZFEST  mit  M A N S A  C A M I O

am Sonnabend, dem 23. April 2016, um 20.30 (Einlaß ab 19.30)
im Tangostudio El Abrazo, Beerenweg 1 b, 22761 Hamburg
AKTUELLE Infos zur Anfahrt (Baustelle Stresemannstr.) und zu den Parkplätzen unter
www.elabrazo-tangohamburg.de/baustelle.html
Spende für die afrikanischen Künstler erbeten (15 / 10 €)

Lasst euch einladen, inspirieren und bezaubern von westafrikanischer Energie und musikalischer Vitalität! Wir nehmen Euch mit in die Welt der Schmiede, der Reiter, des Maskentanzes und vor allem des Dununba, des „Tanzes der starken Männer“ (Highlight nach der Pause, 20-30 Minuten). Nirgendwo ist die Trommelmusik so stark mit gesellschaftlichen Anlässen und Ritualen verbunden wie in Westafrika. Alltagsarbeiten, aber auch Ereignisse wie Geburt, Hochzeit oder Tod werden stets von Trommeln begleitet. Pulsierende Rhythmen, mitreißende Grooves, rasante Soli, die von den Melodiebögen der drei Basstrommeln getragen werden: der treibenden und stabilisierenden Kenkeni, der Sangban, die das Grundmotiv und den Weg anzeigt, und der tiefen und mächtigen Dununba, die Kraft und Farbe dazu gibt. Das ist der typische Sound der Malinke-Percussion. Für knapp 2 Stunden werden Raum und Zeit vergessen sein.

Einen Eindruck von der Faszination westafrikanischer Rhythmen und Tänze vermittelt unser Video vom Konzert 2015:
www.mansacamio.de/hamburg?video

Wo Mansa Camio weitere Konzerte in Deutschland und Europa gibt:
www.mansacamio.de

Wer wir sind:
www.mansacamio.de/hamburg?wir

Welche Rhythmen wir spielen:
www.mansacamio.de/hamburg?programm
Dort findet Ihr auch die Noten der Bassmelodien. Feedback ist willkommen!
Weitere Noten findet ihr auch unter:
www.afrogroove.de

Session mit Mansa Camio
Freitag, 22. April 2016, 18.00-22.00 bei mir im Zypressenweg 26, 22605 Hamburg
Spende erbeten (20 €) – Es sind noch wenige Plätze frei. Bitte meldet euch an.
– Der angekündigte Workshop ist ausgebucht.

Letzte Beiträge

Letzte Kommentare

Archive

Kategorien

Meta