DJEMBÉ EXPERIENCE WOCHENEND TROMMELWORKSHOP IN DER TAC

Der Trommelworkshop für Alle

  • In den Workshops steht das Erlernen traditioneller westafrikanischer Trommelmusik der Malinké(Oberguinea)mit der Djembé, Dundun und anderen Instrumenten im Vordergrund. Ebenso werden wir das Thema: Tanzen zum Trommeln! mehr in den Vordergrund bringen.

 

  • Wir bieten Workshops für Anfänger bis Profi. Mit kompetenten Dozenten, neuen Ideen und interessanten Themen, bringen wir die Lebendigkeit, Vielfalt und Energie dieser anspruchsvollen und begeisternden Musik auf hohem Niveau, Interessierten und Insidern, überregional und interkulturell näher.

 

  • Seit 2012 in den neuen, großen und hellen Räumen der TaC. Auf dem Gelände der CD – Kaserne.

 

Die Workshops finden in der Regel am Wochenende in der Djembé Experience Trommelakademie TaC, Hannoversche Str.30 b, 29221 Celle (keine Postadresse) auf dem Gelände der CD – Kaserne, rechter Hof, linke Seite, statt.

*

Daten zu Preis, Termin, Anforderung, Thema und Dozent der Workshops, findet ihr weiter unten auf dieser Seite bei den jeweiligen Artikeln.

*

Die Workshop Gebühren werden in der Regel vor Ort bezahlt, oder im Vorraus überwiesen. Konto/Bankdaten werden per E – Mail/Telefon ausgegeben.

*

Eine rechtzeitige Anmeldung bis 1 Woche vorher, zur Teilnahme an den Workshops ist erforderlich!

*

Mündliche, wie schriftliche Anmeldungen zu den Workshops sind verbindlich.

*

Wenn ihr an dem angemeldeten Workshop wider Erwarten nicht teilnehmen könnt, ist die Gebühr zu zahlen, oder ihr stellt mit Absprache eine/n ErsatzteilnehmerInn. Sollte ein Workshop nicht stattfinden, wir das auf dieser Internetseite unter > News bekanntgegeben, bzw. bemühen wir uns euch persönlich zu informieren. Schon geleistete Zahlungen werden bei nicht gewünschter Ersatzleistung unsererseits, erstattet.

 

Specials&Events bei >News 

 

  •  Wir laden regelmäßig interessante Dozenten Kollegen und Special Guest aus Westafrika zu uns in die Trommelakademie!

 

 


Telefonische, oder E – Mail Anmeldung zu allen Workshops erforderlich!

Wer noch Fragen zum Trommelworkshop hat, oder sich direkt anmelden möchte nimmt bitte Kontakt auf mit:

 Martin Gensmer

trommelakademie@t-online.de

Telefon 0 50 83 / 910 95 36

DJEMBÉ EXPERIENCE AFTER SESSION WORKSHOP: JEDEN MONAT!

+

  • Samstags nach der Session.
  • Regelmässig.

+

 

  • Die Nächsten Termine in der TaC 2018

  • Sa. 13. Januar

  • Sa. 03. Februar

  • Sa. 03. März

  • Sa. 07. April

  • Sa. 05. Mai

  • Sa. 09. Juni

  • Sa. 11. August

  • Sa. 01. September

  • jeweils 13.30 – 18.30 Uhr. 50 €.

*

Wer weniger zahlen kann, oder mehr 😉 spricht mich bitte persönlich an.

Ermäßigungen werden bei Bedarf, nach Absprache gerne gewährt.

*

Famoudou-TaC13-Konzert-u-Fortgeschrittene_0847                                                                                           Famoudou Konaté und Familie, Konzert der Djembé Experience TaC 2013

 

  • Wir spielen Oberguinea Malinke Rhythmen, an Djembé und Dundun.
  • Begleitung, Solo/Improvisation, Echauffement, Varianten, Ausstiege, Bezugnahme untereinander, mit feeling/swing „schön spielen“ 😉 Tanzbezug und Melodie in der Musik, sind Themen mit denen wir uns in den Workshops beschäftigen werden.

 

Mitmachen können von Anfängern, bis fortgeschrittene TrommlerInnen.

 

Das tatsächliche Niveau kann ich vor Ort anpassen, darin habe ich Erfahrung und hängt natürlich auch von dem geplanten/gewünschten Rhythmus ab.

 

Die AFTER SESSION Workshops sind nicht als Experten Workshops konzipiert.

 

Erfahrene bekommen Entwicklungsmöglichkeiten.

 

  • Zur Auswahl stehen unter anderem folgende Malinké Rhythmen:                                                                                        Soliba, Soli, Dyagba, Soro, N´donaso, Dyidanba, Dya, Kon/Dundungbè, Gbada, Konoulen, Lumatadundun/Kudabadon und Bando Dyèli.

 *

Themen und Rhythmenwünsche sind willkommen!

 

  • Mein Vorschlag zum aktuellen Workshop:                                                                                                                        Dundungbè/Konoulen

 *

Anmeldungen und Fragen an: trommelakademie@t-online.de 

 

Teilnahmebedingungen/Allgemeines

 

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind vorhanden. Getränke (Wasser, Kaffee etc.) und Snacks stehen bereit.

Wenn ihr mögt, könnt ihr gern eine leckere Kleinigkeit für die Pause beisteuern. Von Freitag auf Samstag, Schlafsack/Isomatten Nachtlager in der TaC möglich. Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert, oder Unterbringung bei mir zu Hause (ausserhalb Celles) nach Absprache möglich.

 

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber

Martin Gensmer, Ltg. Djembé Experience TaC

IV. DCN 2018 JULY 13. – 15. DRUM AND DANCE CAMP SPECIAL DANIEL PREISSLER & FATOUMATA CAMARA MALINKE FETE MUSIC FROM THE VILLAGES OF UPPER GUINEA

DRUMMING COMMUNITY NORTH – DCN – DIE TROMMLER GEMEINSCHAFT IM NORDEN
DRUMMING COMMUNITY CONFAB – DCC – WIR LERNEN UNS KENNEN

DRUMMING COMMUNITY DANCE – DCD – DAS TANZFEST

*

Liebe TrommlerInnengemeinschaft Nord und umzu :-)

Freitag 13. bis Sonntag 15. Juli 2018 findet unser viertes Treffen statt!

Eine besondere Freude ist es mir, dieses Jahr meinen geschätzten Lehrer Daniel Preissler; ein herausragender Musiker und Dozent der dörflichen Festmusik der Malinké und die Tochter von Mansa Camio Camara, Fatoumata Camara für den Tanz beim DCN begrüßen zu können!


Wieder möchten wir Euch im Sommer in die schöne Umgebung des Leinberglandes in die Kulturherberge, im idyllischen Naturschutzgebiet Wernershöhe einladen. Es soll wieder ein großes Fest mit Zelten, Lagerfeuer, gutem Essen, Gemeinschaft, überregionalem Kennenlernen, toller Musik und Tanz werden!

 

DRUMMING COMMUNITY NORTH – DCN

Drum & Dance Camp for 

Malinké fete music from the villages of Upper Guinea,

specifically from the Hamana / Gberoudou regions.

Regional as well as international.

2018 Friday, July 13. – Sunday, July 15.

Adress: Kulturherberge Wernershöhe

Wernershöhe 2

31079 Wernershöhe, http://www.kulturherberge.de/

As always, foreign guest are very welcome!

Pls. contact me for further information, translation, accommodation or to be picked up:                 trommelakademie@t-online.de, Martin Gensmer

Die Idee ist, der Trommelgemeinschaft im Norden eine Plattform zu bieten für ein Wiedersehen, inspirierende Fortbildung, neue Begegnungen und der Möglichkeit der Vernetzung.

 

Als Veranstalter haben wir in der Kulturherberge einen Kooperationspartner gefunden und somit einen wunderschönen und für alle Erfordernisse geeigneten Platz.

 

*

Programm-Punkte DCN Juli 2018

9.00 – 10.00 Uhr Frühstück im Foyer

Freitag

Samstag

Sonntag

10.30 – 13.00 Uhr

Start 12.30. Zelt aufbauen, Zimmer belegen…
Trommeln WS I + II 2 Plätze, 2 Lehrer.  Je 2 1/2 Std., 30€
Trommeln WS I + II 2 Plätze, 2 Lehrer.  Je 2 1/2 Std., 30€

13.30 – 14.30 Uhr

auf´s Wiedersehen anstoßen, quatschen…
Lecker Mittagessen von Conny für 5€
Offene Tanzrunde mit allen.

15.30 – 19.00 Uhr

Gegen 17.00 warmes Essen von Conny
Tanzen WS III  3 1/2 Std. 40€. Auf der Wiese.
Verabschiedung, Packen, Aufräumen

19.30 – 22.00 Uhr

Trommeln WS I +II  2 Plätze, 2 Lehrer.  je 2 1/2 Std., 30€.

Konzert ca. 21.00 Uhr

WS I: Soliba 16

WS II: Soliba 12

WS III: Tanz beide + Gesang

Konzert:

Tracks: Soliba 16, Soliba 12, Dyidanba, Lumata, Dyagba, Den (2), Danba, 16er (Dansa)

Musik des Soli – Festes

*

Daniel Preissler – Fatoumata Camara – Martin Gensmer

*

Sämtliche Workshop-Inhalte entstammen der dörflichen Festtradition Oberguineas.

In den drei Workshops beschäftigen wir uns – i.d.R. nicht zum ersten Mal – mit Musikstücken des Soli-Festes. Dieselben Stücke werden außerdem regelmäßig bei Hochzeiten gespielt. Das Besondere eines Soli-Festes ist, dass hier wirklich alle tanzen, nicht nur eine bestimmte soziale Gruppe oder Einzelpersonen.

Die Dozenten der Trommel-Workshops wechseln am Sonntag für eine Stunde den Kurs.

Die Stücke werden stark tanzbezogen unterrichtet.

WS I: Soliba 16

WS II: Soliba 12

WS III: Tanz zu beiden Stücken + Gesang

Im Tanz-Workshop wird mindestens ein Lied gesungen. Die Gruppentanzphase erleichtert TeilnehmerInnen aller Niveaustufen den Einstieg. Bei Vielfalt und Geschwindigkeit der Einzeltanzschritte orientieren sich Dozentin und Musiker am jeweiligen Niveau der TänzerInnen.

Den Abschluss am Sonntag bildet eine offene Tanzrunde mit allen.

Die in Baro, Oberguinea, aufgewachsene Fatoumata Camara ist eine Tochter des hierzulande bestens bekannten Altmeisters Mansa Camio Camara. Ihre Anwesenheit im nahen Ausland (Paris) ist ein Glücksfall für die hiesige Dorftanz-Szene. Wir bitten sie, im Workshop das zu zeigen, was sie selbst, ihre Freundinnen und deren Mütter im Dorf getanzt haben. Dadurch haben Workshops mit ihr eine selten erreichte Echtheit, von der wir uns anstecken und inspirieren lassen.

Die Zusammenarbeit von Martin Gensmer und Daniel Preissler geht nun bereits ins fünfte Jahr.

 

Für die Teilnahme an den Workshops bitten wir um eine Anmeldung an:                                                    trommelakademie@t-online.de

Am Veranstaltungs Wochenende werden evtl. noch freie Plätze nach Reihenfolge vergeben.


*

Übernachtung

Es besteht die Möglichkeit, in der Kulturherberge zu übernachten.

– Im Mehrbettzimmer (4er bis 7er) für je 17,00 EUR pro Person/Nacht.

Bettwäsche/Laken müssen mitgebracht werden, oder können vor Ort für 3,-€ ausgeliehen werden.

– Im „Aquarium“ mit bis zu 10 Schlafplätzen (einfache Matratzen vorhanden) für je 9,00 EUR pro Person/Nacht.               Für das Aquarium muss ein Schlafsack mitgebracht werden.

– Im eigenen Zelt, Wohnmobil/wagen, Auto, etc. je 6,00 EUR pro Person/Nacht.

                                                                 *

Reservierung von Zimmern/Betten an Suse:

suserohde@t-online.de

                                                                *

Bezahlung der Zimmer/Betten an die Kulturherberge Wernershöhe:

Die Kontodaten bekommt ihr von Suse, nach eurer Reservierungsbestätigung. Überweisungen an die Kh bitte erst nach Reservierungsbestätigung von Suse.

*

 

Essen&Trinken

Es besteht die Möglichkeit, für 5,00 EUR pro Person und Tag an einem schlichten Frühstücks Büffet: Müsli, Obst, Brot, Belag, Kaffee und Tee satt, teilzuhaben.

 

Freitag Nachmittag und Samstag Mittag, gibt es warmes Essen für 5,-€.

Wir haben die liebe Conny wieder für unsere DCN Küche dabei, die uns schon 2016 und 2017 leckere Sachen gezaubert hat!

 

Für die Zwischenmahlzeiten freuen wir uns über einen kleinen Beitrag von euch, zu einem kleinen Buffet Tisch (Salat, Kuchen…).

 

Die Kulturherberge wird evtl. Steinofenpizza für euch backen, (Samstag Nachmittag/Abend), an der Bar gibt´s abends Coktails und andere Getränke.

 

Ihr könnt Euch auch selbst versorgen.

*

 

Das Ticket für´s Wochenende

Das Ticket für das ganze Wochenende kostet 15,00 EUR. Wir mieten das Gelände und legen die Kosten um. Nutzung der Parkplätze, Strom, Toiletten, Wasch/Duschmöglichkeiten und Abschlussreinigung. Außerdem natürlich das Konzert mit Daniel Preissler, Fatoumata Camara, Martin Gensmer und Gästen am Samstag Abend!

*

Das Ticket, die Zeltgebühr, Aquarium Matratzenlager und das Essen bezahlt ihr vor Ort, die Workshops auch.

Für die Workshops geht eure Anmeldung an: trommelakademie@t-online.de

*

 

dies&das

Gebt diese Infos gerne an Interessierte und natürlich auch in Eure Gruppen weiter.

Bringt bitte eigene Instrumente auch Dundun soweit vorhanden mit, damit wir bei den Workshops und Sessions gut ausgestattet sind :)

Infos zur Kulturherberge und Anfahrt unter http://www.kulturherberge.de/

Wir brauchen Feuerholz für schöne Lagerfeuer in der Nacht! Wer etwas mitbringen kann; wir freuen uns über Spenden.

Wir haben Absprache mit der Kulturherberge, dass die Sessions bis 24.00 Uhr stattfinden können.

*

*** Für Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung. ***

*

Wir freuen uns auf unser Treffen 2018, mit schöner Trommelmusik und gutem Wetter!

 

Martin & Suse, Djembé Experience TAC, Trommelakademie in Celle

trommelakademie@t-online.de, suserohde@t-online.de

*

Vorläufiger Text. Ergänzungen der Infos / Änderungen folgen bei Bedarf hier.

TROMMELWORKSHOP: WOCHENEND QUARTAL MODULE FÜR MITTELSTUFE BIS SEHR FORTGESCHRITTENE IN DER DJEMBÉ EXPERIENCE TAC 2018

  • Der nächste Termin:

    III. Quartal 2018, Sa. 08. und So. 09. September.

  • Selbständig, sinnvoll trommeln.                                                                                                              Einfache Basis und einfache Soli nach Können und Wunsch anwenden.                                                    Rhythmus Gruppe Dundunba (KON, KONOULEN, KUDABADON, GBADA)

  • In den Quartal Modulen möchte ich TrommlerInnen ab Mittelstufe einladen, neugierig und mutig zu sein, durch Praxis einen Schritt weiter zu kommen und Fortgeschrittene, das Bekannte sicherer und spielerischer werden zu lassen. Dörfliche Malinké Festmusik mit Tanzbezug. Längere Passagen selbständig spielen, Melodien hören, Zusammenspiel erkennen, gestalten, reagieren. Wir werden wieder, in kleinen Besetzungen spielen. Ihr könnt euch die Positionen aussuchen, die ihr bei den jeweiligen Stücken spielt. Es geht nicht um das erlernen vieler neuer Soli, die Idee ist, bei Sessions mit tanzwilligen, einfache Soli, Echauffement und Abschlüsse liefern zu können, dynamisch, in time, mit Spass (z.B. auf dem DCN).
    Ich werde euch an eurer Position individuell unterstützen.
    Vorbereitung eurerseits ist willkommen, aber nicht Voraussetzung. Basisnoten versende ich bei Bedarf, auf Anfrage gern.

 

  • Zu den möglichen Arbeitsthemen/Rhythmen:                                                                                                                           Basis in der TaC und populär in Guinea, sowie im Westen ist SOLIBA (Balakulandyan) und Dyagba. Ebenso populär aber schnell und anspruchsvoll; SOLI (rapide). Das Sennesunia (Feldarbeit) Fest mit Rhythmen wie SORO, oder N´DONASO, die wir u.a. beim Workshop mit Mansa Camio und Familie in der TaC kennengelernt haben. Hochzeits bzw. Mädchentänze wie DYIDANBA und DYA, DENABEN DUNUN und andere, die wir mit Daniel Preissler und Mandy Pfennig/Tanz, in der TaC gemacht haben und nicht zu vergessen die oft rituell gefeierten, wichtigen Dundunba Männertänze; KON/DUNDUNGBÈ, KUDABADON, DENMUSONI KELEN, GBADA, KONOULEN etc. mit denen wir uns zum Teil in der TaC schon öfter beschäftigt haben und bei Wiederholung immer besser werden 😉 Themenwünsche können gemeinsam besprochen werden.

 

  • Alle 3 Monate ein Wochenende Samstag & Sonntag, insgesamt 12 Stunden.

    Termine werden auf Wunsch mit den TN abgestimmt und hier gepostet.               

  • Samstags 14.30 – 20.30 Uhr & Sonntags 11.00 – 17.00 Uhr, inkl. Pausen. 99 €.

  • 8 Teilnehmer

  • Dozent: Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TAC.

  •  Bei Fragen zur Unterbringung helfe ich gerne weiter.

Fest in Babila

Daniel-Preissler-int-Workshop-7-2014-7

+

Zusätzlich mögliche Highlights:

– „Freie“ Spieltermine/Session/Party für die selbstständige Anwendung des Gelernten, zum Beispiel bei den monatlichen DJEMBÉ EXPERIENCE SESSIONs in der TaC. +(Unser DCN Sommercamp, 13. – 15. Juli 2018, ist z.B. so ein Highlight, bei dem wir Gelegenheit haben gemeinsam zu spielen.)

 

Eine kontinuierliche Teilnahme an den Modulen ist empfehlenswert, um das Gelernte mit vertrauten Gruppen Mitgliedern zu stärken und zu vertiefen, allerdings gibt es keine vertragliche Bindung.

 

Kontaktaufnahme, Teilnamewunsch/Anmeldung

und Fragen, wie stets an: trommelakademie@t-online.de

 

Teilnahmebedingungen, Information, Allgemeines

MANSA CAMIO & FAMILIE IN DER DJEMBE EXPERIENCE TAC MIT WORKSHOPS UND KONZERT. FREITAG 13. APRIL – SONNTAG 15. APRIL 2018

Mit Freude begrüßen wir dieses Jahr und zum dritten Mal bei uns; eine der wichtigsten Persönlichkeiten der westafrikanischen Malinké Festmusikkultur und Leiter von Anbada Sofoli, der einzig staatlich anerkannten Trommelschule Guineas. MANSA CAMIO

Wir tauchen ein, in das dörfliche Festleben.

*

  • Freitag
  • Trommelworkshop und Kennenlernrunde für Alle. Einführung in das Dundunbafest.
  • 18.00 – ca. 21.30 Uhr, 45 €.
  • Rhythmus: KON / DUNDUNGBÈ (Tanz der starken Männer)

 

Mansa Camio und sein Sohn Abdoulaye, der uns hervorragend aus Malinké übersetzen wird, werden uns während den Workshops die Tradition und Geschichten zum Ablauf eines Dundunbafestes in Oberguinea erzählen und uns nahebringen, wie die Abläufe auf dem Land sind.

Wir werden gemeinsam Tanz, Trommel und Gesang feiern.

*

  • Samstag
  • Trommelworkshop mit Tanz
  • 12.30 – 18.30 Uhr, 85 €.
  • *Rhythmus: KONOULEN & GBADA

Abdoulaye zeigt uns die Tanzschritte, Mansa Camio die Dundun und Djembé Phrasen dazu.

Wir werden in der Workshop Pause gemeinsam essen.

*

Das Konzert am Samstag Abend ca. 20.00 Uhr

  • Tanz und Trommelfest mit Mansa Camio Meistertrommler aus Baro/Guinea

Wir bitten um eine Spende (15-10 €)

*

  • Sonntag
  • Trommelworkshop mit Tanz für ambitionierte TrommlerInnen.
  • 10.30 – 16.30 Uhr. 85 €.
  • Rhythmus: KON, KONOULEN & GBADA

 

*

 

Anmeldungen und Fragen an: Martin Gensmer, trommelakademie@t-online.de,

Ermässigungen können nach Absprache mit Mansa evtl. gewährt werden.

 

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind in der TaC vorhanden.

Getränke(Wasser, Kaffee etc.)und Snacks stehen bereit.

 

Schlafsack/Isomatten Nachtlager ist in der TaC möglich.

Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert,

oder Unterbringung bei mir zu Hause nach Absprache gerne möglich.

 

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TaC.

III. WORKSHOP MODUL >DENMUSONI< IN DER DJEMBE EXPERIENCE TAC MIT DANIEL PREISSLER 2017

Eine die Quartal Workshops für progressive Fortgeschrittene der Djembé Experience TAC begleitende Workshop Reihe der anderen Art.

Daniel Preissler; ein herausragender Musiker und Dozent der dörflichen Festmusik der Malinké.

 

DENMUSONI

Trommel – Workshop mit Tanzbezügen

16. und 17. September 2017

2 Tage: Samstag 13.30 – 18.30 Uhr. Sonntag 10.30 – 15.30 Uhr

10 Std. inclusive Tanz 145 €

Niveau: Fortgeschritten bis Semiprofi

Begrenzt auf 8 Teilnehmer

 

Anmeldungen wie immer an: trommelakademie@t-online.de

 

Ermäßigungen werden bei Bedarf und nach Absprache gerne gewährt.

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind in der TaC vorhanden.

Getränke (Wasser, Kaffee etc.) und Snacks stehen bereit,

Samstag Abend essen Alle die bei mir schlafen( bei mir Zuhause.

Schlafsack/Isomatten Nachtlager in der TaC möglich.

Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert,

oder Unterbringung bei mir zu Hause nach Absprache möglich.

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber

Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TaC

 

Daniels Text:

Denmusoni oder Hamana-Dundun ist ein zentrales Stück des Dundunba-Festes

im ländlichen Ober-Guinea.

Es wird bei allen Dundunba-Festen gespielt.

Denmusoni zeichnet sich durch eine leere Grundstruktur aus, die zu empfinden und zu füllen zunächst nicht ganz einfach ist.

Im Workshop wird die Struktur durch die Einbeziehung der Basis-Tanzschritte deutlich.

*Das heisst: JedeR darf mal tanzen, und jedeR muss den Tanz in den verschiedenen Positionen bedienen. Diese Erfahrung ermöglicht es den TeilnehmerInnen, später auch ohne Tanz sicher und mit sinnvollen musikalischen Bezügen zu spielen.

DANIEL PREISSLER UND MANDY PFENNIG WORKSHOPS „MENDIANI“ IN DER DJEMBE EXPERIENCE TAC 2017

Das Fest DEN [d]

Mini-Workshop-Reihe für Trommeln und Tanz zum Thema DEN („Mendiani“)

Bereits stattgefundener Workshop (WS 1: Trommel-Workshop mit Daniel Preissler (ab ambitionierter Mittelstufe) 11.+12. Februar 2017)

WS 2: Trommel-Workshop mit Daniel Preissler (Semiprofi) 21.- 23. April 2017

WS 3: Tanz-Workshop mit Mandy Pfennig 22.+23. April 2017

*

Bereits stattgefundener Workshop (Workshop 1 (Trommeln): Denabendundun und Gbundyani*

(ab ambitionierte Mittelstufe)

Samstag 11. & Sonntag 12. Februar 2017. Sa.13.30 – 18.30 / So. 11.00 – 16.00. 120 €

Die Stücke Denabendundun und Gbundyani gehören zum Fest Den, hierzulande auch als „Mendiani“ bezeichnet. Bei diesem Fest führen ein oder mehrere junge Mädchen spezielle Tanzschritte auf,

Tanzeinlagen von weiteren TänzerInnen sind möglich.

Das langsame Denabendundun (16er) eröffnet das Fest und auch den Workshop.

Gbundyani (12er A), im Original sehr schnell gespielt und Höhepunkt des Festes, soll im Workshop auf tanzbares Tempo gebracht werden. Außerdem stehen tanzbezogene Solophrasen und Abschlüsse im Vordergrund. Gbundyani ist auch Teil des Workshops in Zusammenarbeit mit Tänzerin Mandy Pfennig (Berlin) im April.)

*Die Namen der Stücke variieren regional.

*

Workshop 2 (Trommeln): Gbundyani und Den*

(nur Semiprofis, max. 8 TN)

Freitag 21., Samstag 22. und Sonntag 23. April 2017 (siehe Zeitplan)

Die Stücke Den und Gbundyani (beide 12er A) gehören zum Fest Den, hierzulande auch als „Mendiani“ bezeichnet. Bei diesem Fest führen ein oder mehrere junge Mädchen spezielle Tanzschritte auf, Tanzeinlagen von weiteren TänzerInnen sind möglich.

Den TeilnehmerInnen wird an diesem Wochenende die besondere Gelegenheit gegeben, das Fest ganzheitlich zu erfahren, indem sie am Tanzworkshop von Mandy Pfennig (Berlin) teilnehmen oder an dessen musikalischer Gestaltung mitwirken können.

Die Tanzbegleitung (ohne Choreographien und feste Abläufe) ist der eigentliche Sinn und zugleich die Königsklasse der Trommelmusik: Sie verlangt rhythmische Sicherheit, fundiertes Wissen und schnelles Reagieren auf alle Eventualitäten.

Wir starten im Trommel-Workshop mit Gbundyani. Sobald dieser auf tanzbarem Niveau mit Solos und Abschlüssen gespielt wird, wenden wir uns dem deutlich komplexeren Stück Den zu.

Beim Spielen für den anschließenden Tanzworkshop, steht das funktionale Spiel absolut im Vordergrund,

d.h., niemand hat ein Recht auf eine bestimmte Position oder Variation, wenn den Tanzenden dadurch keine Sicherheit vermittelt wird.

*Die Namen der Stücke variieren regional.

*

Workshop 3 (Tanz): Gbundyani und Den*

Die Stücke Den und Gbundyani (beide 12er A) gehören zum Fest Den, hierzulande auch als „Mendiani“ bezeichnet. Bei diesem Fest führen ein oder mehrere junge Mädchen spezielle Tanzschritte auf, Tanzeinlagen von weiteren TänzerInnen sind möglich. Es gibt daher keinen Kreistanz mit Grundschritt wie bei anderen Festen üblich. Stattdessen bietet sich uns eine Fülle von Solo-Schritten, wie sie in der traditionellen Musik einmalig ist. Zudem erarbeiten wir ein traditionelles Lied zum Fest.

Mandy Pfennig (Berlin) performt und unterrichtet beide Stücke seit über 10 Jahren. Ihre Inspiration und ihr Wissen darüber gewann sie durch eigene Teilnahme an Den-Festen in Guinea.

Ein Video findet ihr unter http://westafrikanischertanz.de/mediathek/

*Die Namen der Stücke variieren regional.

Zeitplan 21. bis 23. April:

Freitag 17.00 – 21.00 Uhr: 4 Std. Trommeln.

Samstag 11.00 – 15.00 Uhr: 4 Std. Trommeln.

2 Std. Pause mit Essen.

17.00 – 20.00: 3 Std. Tanz, mit Live-Begleitung.

Sonntag 11.00 – 13.00 Uhr: 2 Std. Trommeln.

14.00 – 17.00 Uhr: 3 Std. Tanz, mit Live-Begleitung.

Preise:

Trommel-Workshop + Tanzbegleitung mit Daniel Preissler (FR, SA, SO): 165,- €,

Trommel-Workshop + Teilnahme am Tanz-Workshop (FR, SA, SO): 185,- €

Tanzworkshop mit Mandy Pfennig und Live-Begleitung (SA, SO): 85,- €.

Anmeldung für alle Workshops an:

Martin Gensmer, trommelakademie@t-online.de Ermäßigung auf Anfrage möglich.

*

II. SEMIPROFI WORKSHOP MODUL >DUNDUNGBÈ< IN DER DJEMBÈ EXPERIENCE TaC MIT DANIEL PREISSLER 2016

Das Semiprofi Workshop Modul >DUNDUNGBÈ<  in der Djembé Experience TaC mit Daniel Preissler. Eine die Quartal Workshops für progressive Fortgeschrittene der Djembé Experience TAC begleitende Workshop Reihe der anderen Art.

 +

Daniel Preissler ist für mich persönlich und die TaC eine Bereicherung sowie international gefragt; ein herausragender Musiker und Dozent der dörflichen Festmusik der Malinké, auf Djembé und Dundun.

+

 Daniel-Preissler-int-Workshop-7-2014-1

Dundungbè

Integrierter Trommel- und Tanz-Workshop in der TaC

18. und 19. Juni 2016

2 Tage: Samstag 13.30 – 18.30 Uhr. Sonntag 10.30 – 15.30 Uhr

10 Std. inclusive 2-3 Std. Tanz. 140 €

Niveau: Semiprofi

Dozent: Daniel Preissler

Begrenzt auf ca. 8 Teilnehmer!

 

Anmeldungen wie immer an: trommelakademie@t-online.de 

http://trommelakademie.de/teilnahmebedingungen-informationen-stand-2016/

 

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind in der TaC vorhanden. Getränke(Wasser, Kaffee etc.)und Snacks stehen bereit,

Samstag Abend können wir gemeinsam etwas zubereiten, oder ihr bringt etwas leckeres mit.

Schlafsack/Isomatten Nachtlager in der TaC möglich.

Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert,

oder Unterbringung bei mir zu Hause(extern)mit Familienanschluss :-) nach Absprache evtl. möglich.

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber

Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TaC

 

Daniels Text:

Dundungbè

Die Teilnahme an diesem Workshop befähigt die SpielerInnen dazu, ein breites Spektrum an traditionellen Tanzszenen kompetent zu begleiten und anzuleiten.
Wir erarbeiten als Musiker eine dörfliche Fest-Version des zentralen Dundunba-Stücks Dundungbè mit Signalen, Solos, und Echauffements.
Während zweier Tanzphasen lernen die TN die andere Seite kennen. Dabei geht es um das Gefühl und wiederkehrende Abläufe beim Tanz, nicht um aufwendige Schritte.
Erfahrung mit Dundunba-Stücken wird vorausgesetzt.
Bereits am ersten Tag bauen wir eine Version in der Besetzung mit drei Dunduns auf, die Fest begleiten könnte. Am zweiten Tag erweitern wir das Repertoire um zusätzliche Variationen, Solos und Ausstiege.
Während der Tanzphasen wechseln sich die TN unterstützt von Martin Gensmer in der Tanzbegleitung ab. Die TN erleben sowohl den Tanz, als auch sich selbst in der Rolle des Musikers der den Tanz begleitet.
Bitte beachten: Das Niveau für den musikalischen Teil ist Semiprofi.

MANSA CAMIO OBERGUINEA ZU GAST IN DER TAC 2016 WORKSHOPS UND KONZERT SAMSTAG 30. APRIL / SONNTAG 01. MAI

  • Freitag 29. April, 2016

  • Für Alle die schon vorzeitig angereist sind, gibt´s eine SESSION abends ab 18.30 Uhr. Mansa Camio, Acan Petersen und Eike Kulessa werden schon ab Mittwoch bzw. Donnerstag vor Ort sein und wenn sie Lust haben mit uns die schöne Malinké Musik vor feiern!

+

  • Samstag 30. April, 2016

    Mittelstufe Workshop, mit Mansa Camio und seinem Sohn Abdoulaye Camara
    13.30 – 19.30 Uhr inkl. 1 Stunde Pause. 70 €
    Rhythmusgruppe Kassa: Soro 2 taktig (Feldarbeit) und/oder Nkoke (Ende der Feldarbeit).

 

  • Unbedingt anschauen auf youtube! Kassa in der Region Gberedu / Oberguinea von Mansa Camio und Thomas Roebers / NL

  • Veröffentlicht am 19.10.2012. To the humble people of Baro.
    This is the story of the harvest. Kasa! Filmed during our stay in Guinee.
    A film by Thomas Roebers and Floris Leeuwenberg.
    Sound recording and audio post. Bjorn Warning.
    In colaboration with Tomas Bonekamp.


 

  • Konzert/Lehrervorführung Samstag Abend ca. 20.30 Uhr. Um Spende wird gebeten.

*

  • Sonntag 01. Mai, 2016

    Fortgeschrittenen Workshop mit Mansa Camio und Abdoulaye Camara
    11.30 – 17.30 Uhr, inkl. 1 Stunde Pause. 70€
    Achtung Änderung! Wir bleiben in der Rhythmusgruppe Kassa mit dem 4 taktigen: Nunakabolo.

*

*

Abdoulaye wird uns bei den Workshops übersetzten und uns einfache Basis Tanzschritte vom Dorf zu den Rhythmen zeigen.

*

Das Konzert wird in der Djembé Experience TaC von Ascan Petersen(http://mansacamio.ascanpetersen.de/) an der Sangban, Eike Kulessa(http://www.djembe-webshop.com/) an der Dundunba

und Martin Gensmer an der Kensedeni musikalisch begleitet.

*

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind in der TaC vorhanden. Getränke (Wasser, Kaffee etc.) und Snacks stehen bereit, oder ihr bringt etwas leckeres mit.

Schlafsack/Isomatten Nachtlager in der TaC möglich.

Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert,

oder Unterbringung bei mir zu Hause(extern)mit Familienanschluss :-) nach Absprache evtl. möglich.

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber

Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TaC

*

Text von Abdoulaye Camara zum Kassa:
Hast du eigentlich gewusst, dass KASSA“ nicht nur eine Rhythmusfamilie ist?
Als „KASSA“ bezeichnet man bei uns Malinke auch – hauptsächlich – die Arbeit auf dem Feld, bei der…
– Für die Arbeiter getrommelt wird,
– Die Arbeiter eine Gruppe junge Männer einer gleichen Generation/Altersgruppe (kommt am häufigsten vor) oder auch einer Gruppe von Freunden (z.B. eine Clique) sind und auf Auftrag innerhalb eines angegebenen Zeitraums (von bis zu sieben Tagen) und für einen Lohn (Geld, Ziege, Kuh…) arbeiten,
.. Welche Rhythmen werden denn da gespielt?
Welche Lieder werden gesungen?
Weißt du, dass es eine Reihenfolge bei den Rhythmen gibt, die man beachten soll/muss?
Wie läuft denn ein „KASSA“ ab?
Willst du auch Antwort auf all diese Fragen?
Willst du auch mehr über die Zusammenhänge und Hintergründe der Musik der Malinke wissen?
Mansa Camio, Meistertrommler, bekannt für seine Zuneigung, sein Wissen und seine Liebe für seine Tradition, ist der richtige, dir Antworten auf deine Fragen zu geben.

*

camio2

* OBERGUINEA EXPERIENCE * FORTSETZUNG! DYAGBA EINMAL ANDERS. ZWEITER 2 TAGES TANZ UND TROMMELWORKSHOP 2015 IN DER DJEMBE EXPERIENCE TAC MIT DOZENT DANIEL PREISSLER, FREIBURG

Ich freue mich sehr, zusätzlich zum Semiprofi Workshop Modul >SOLI<  in der Djembé Experience TAC mit Daniel Preissler, eine die Semestergruppen der Djembé Experience TAC begleitende und für alle Interessierten offene Workshop Reihe der anderen Art fortsetzen zu können.

 

Fortsetzung der Modulreihe “Integrierter Trommel – und Tanz – Workshop” mit Daniel Preissler.

 Trommelworkshop Soli Daniel Preissler TAC 1 2015 39

 

Dyagba

Integrierter Trommel- und Tanz-Workshop

12. – 13. September 2015

2 Tage: Samstag 13.30 – 18.30 Uhr. Sonntag 11.00 – 16.00 Uhr

10 Std. inclusive 2-3 Std. Tanz. 120€

Niveau: ab Mittelstufe

Dozent: Daniel Preissler

 

Anmeldungen wie immer an: trommelakademie@t-online.de 

http://trommelakademie.de/teilnahmebedingungen-informationen-stand-2015/

 

Toiletten und Waschplätze sowie ein Kochplatz sind in der TaC vorhanden. Getränke(Wasser, Kaffee etc.)und Snacks stehen bereit,

Samstag Abend können wir gemeinsam etwas zubereiten, oder ihr bringt etwas leckeres mit.

Schlafsack/Isomatten Nachtlager in der TaC möglich.

Unterbringung in Celles attraktiver touristischer Infrastruktur selbstorganisiert,

oder Unterbringung bei mir zu Hause(extern)mit Familienanschluss :-) nach Absprache evtl. möglich.

 

Ich freue mich auf euch, euer Gastgeber

Martin Gensmer, Leitung Djembé Experience TaC

 

Daniels Text:

Bei diesem Workshop geht es vor allem darum, Einblicke und Einfühlung in die Beziehung zwischen Musik und Tanz zu bekommen.

Wir erarbeiten als Musiker eine dörfliche Fest-Version des Stücks Dyagba. Zu diesem Musikstück wird in Guinea überwiegend von Frauen, bei größeren Festen jedoch bisweilen von Frauen und Männern getanzt. Während zweier Tanzphasen lernen die TN die andere Seite kennen. Dabei geht es um das Gefühl beim Tanz, nicht um aufwendige Schritte. Die meiste Zeit wird – analog zu Festen in Oberguinea – der Grundschritt getanzt; die Musik läuft “nebenher”. Zur klaren Unterscheidung werden wir ein paar getanzte Echauffements einstreuen, bei denen die Musik sehr schnell reagieren muss.

Bereits am ersten Tag bauen wir eine Version in der Besetzung mit drei Dunduns auf, die Fest begleiten könnte. Am zweiten Tag erweitern wir das Repertoire um zusätzliche Variationen, Solos und Ausstiege.

Während der Tanzphasen wechseln sich die TN unterstützt von Martin Gensmer in der Tanzbegleitung ab. Die TN erleben sowohl den Tanz, als auch sich selbst in der Rolle des Musikers, der den Tanz begleitet.

Das Grundniveau des Workshops ist Mittelstufe für die Musik und laufen können für den Tanz. Höhere Niveaus können in beiden Bereichen problemlos integriert und indviduell gefordert werden.

Für die Spezialisten: Wir werden uns an diesem Wochenende einer eintakttigen Version von Dyagba widmen, wie sie in und um Kouroussa gespielt werden kann. Diese hat dieselbe Funktion wie weiter östlich und nord-östlich gespielte zweitaktige Versionen (Dyagba in Ost-Hamana; vgl. Urukutu in Bamako). Die Unterschiede sind regional (nicht funktional). Die Verwandtschaft der Stücke ist für Kenner ersichtlich, dennoch handelt es sich musikalisch um zwei klar unterscheidbare Stücke mit demselben Namen und derselben Funktion.

12»