DANIEL PREISSLER UND MANDY PFENNIG WORKSHOPS „MENDIANI“ IN DER DJEMBE EXPERIENCE TAC 2017

Das Fest DEN [d]

Mini-Workshop-Reihe für Trommeln und Tanz zum Thema DEN („Mendiani“)

Bereits stattgefundener Workshop (WS 1: Trommel-Workshop mit Daniel Preissler (ab ambitionierter Mittelstufe) 11.+12. Februar 2017)

WS 2: Trommel-Workshop mit Daniel Preissler (Semiprofi) 21.- 23. April 2017

WS 3: Tanz-Workshop mit Mandy Pfennig 22.+23. April 2017

*

Bereits stattgefundener Workshop (Workshop 1 (Trommeln): Denabendundun und Gbundyani*

(ab ambitionierte Mittelstufe)

Samstag 11. & Sonntag 12. Februar 2017. Sa.13.30 – 18.30 / So. 11.00 – 16.00. 120 €

Die Stücke Denabendundun und Gbundyani gehören zum Fest Den, hierzulande auch als „Mendiani“ bezeichnet. Bei diesem Fest führen ein oder mehrere junge Mädchen spezielle Tanzschritte auf,

Tanzeinlagen von weiteren TänzerInnen sind möglich.

Das langsame Denabendundun (16er) eröffnet das Fest und auch den Workshop.

Gbundyani (12er A), im Original sehr schnell gespielt und Höhepunkt des Festes, soll im Workshop auf tanzbares Tempo gebracht werden. Außerdem stehen tanzbezogene Solophrasen und Abschlüsse im Vordergrund. Gbundyani ist auch Teil des Workshops in Zusammenarbeit mit Tänzerin Mandy Pfennig (Berlin) im April.)

*Die Namen der Stücke variieren regional.

*

Workshop 2 (Trommeln): Gbundyani und Den*

(nur Semiprofis, max. 8 TN)

Freitag 21., Samstag 22. und Sonntag 23. April 2017 (siehe Zeitplan)

Die Stücke Den und Gbundyani (beide 12er A) gehören zum Fest Den, hierzulande auch als „Mendiani“ bezeichnet. Bei diesem Fest führen ein oder mehrere junge Mädchen spezielle Tanzschritte auf, Tanzeinlagen von weiteren TänzerInnen sind möglich.

Den TeilnehmerInnen wird an diesem Wochenende die besondere Gelegenheit gegeben, das Fest ganzheitlich zu erfahren, indem sie am Tanzworkshop von Mandy Pfennig (Berlin) teilnehmen oder an dessen musikalischer Gestaltung mitwirken können.

Die Tanzbegleitung (ohne Choreographien und feste Abläufe) ist der eigentliche Sinn und zugleich die Königsklasse der Trommelmusik: Sie verlangt rhythmische Sicherheit, fundiertes Wissen und schnelles Reagieren auf alle Eventualitäten.

Wir starten im Trommel-Workshop mit Gbundyani. Sobald dieser auf tanzbarem Niveau mit Solos und Abschlüssen gespielt wird, wenden wir uns dem deutlich komplexeren Stück Den zu.

Beim Spielen für den anschließenden Tanzworkshop, steht das funktionale Spiel absolut im Vordergrund,

d.h., niemand hat ein Recht auf eine bestimmte Position oder Variation, wenn den Tanzenden dadurch keine Sicherheit vermittelt wird.

*Die Namen der Stücke variieren regional.

*

Workshop 3 (Tanz): Gbundyani und Den*

Die Stücke Den und Gbundyani (beide 12er A) gehören zum Fest Den, hierzulande auch als „Mendiani“ bezeichnet. Bei diesem Fest führen ein oder mehrere junge Mädchen spezielle Tanzschritte auf, Tanzeinlagen von weiteren TänzerInnen sind möglich. Es gibt daher keinen Kreistanz mit Grundschritt wie bei anderen Festen üblich. Stattdessen bietet sich uns eine Fülle von Solo-Schritten, wie sie in der traditionellen Musik einmalig ist. Zudem erarbeiten wir ein traditionelles Lied zum Fest.

Mandy Pfennig (Berlin) performt und unterrichtet beide Stücke seit über 10 Jahren. Ihre Inspiration und ihr Wissen darüber gewann sie durch eigene Teilnahme an Den-Festen in Guinea.

Ein Video findet ihr unter http://westafrikanischertanz.de/mediathek/

*Die Namen der Stücke variieren regional.

Zeitplan 21. bis 23. April:

Freitag 17.00 – 21.00 Uhr: 4 Std. Trommeln.

Samstag 11.00 – 15.00 Uhr: 4 Std. Trommeln.

2 Std. Pause mit Essen.

17.00 – 20.00: 3 Std. Tanz, mit Live-Begleitung.

Sonntag 11.00 – 13.00 Uhr: 2 Std. Trommeln.

14.00 – 17.00 Uhr: 3 Std. Tanz, mit Live-Begleitung.

Preise:

Trommel-Workshop + Tanzbegleitung mit Daniel Preissler (FR, SA, SO): 165,- €,

Trommel-Workshop + Teilnahme am Tanz-Workshop (FR, SA, SO): 185,- €

Tanzworkshop mit Mandy Pfennig und Live-Begleitung (SA, SO): 85,- €.

Anmeldung für alle Workshops an:

Martin Gensmer, trommelakademie@t-online.de Ermäßigung auf Anfrage möglich.

*